KOBOLDE UND GOBLINS

Ihre Vorfahren gehörten auch in weitersten Sinn zu den Danann und Fomorii. Welcher nun genau zu den Danann oder zu den Fomorii gehört lässt sich leider nicht genau feststellen.

 

Sie stellten die unterste Kaste dieser geheimnisvollen Völker dar. Die Habli`s z.B. sind eindeutig den Fomorii zuordbar. Sie sind bösartige mörderische Kobolde oder doch eher zu hell geradene Goblins?

Einige der Kobolde, Goblins sind auch magiebegabt und verfügen über erstaunliche Fähigkeiten. Viele von ihnen machten sich aber auf und davon, als das Volk der Tuatha de Danann sich in ihre Unterirdischen Reichen, den Anderswelten, zurückgezogen hatten. Sie lebten weiter in den Mooren und Wälder von Irland, den Gebirgsregionen Skandinaviens und im deutschen Raum.

Kobolde:

Kobolde können sich fast unsichtbar machen und mit Geländevorteil durch die Landschaft spazieren.

Sie sind auch klein und etwas langsamer als die Wichtel. Sehen sie einen Gegner so marschieren sie auf ihn zu und führen mit ihm einen Banntanz auf. Vor beginn seines Spieles muss dieser versuchen sich aus dem Bann zu lösen oder er bleibt im Bann und kann nichts mehr machen oder er hat Pech und scheidet aus dem Spiel aus.

Es gibt verschieden Arten von Kobolden, wie z.B. Elementarkobolde, also Feuer-, Wasser-, Luft- und Erdkobolde, Jahreszeitenkobolde, Steinkobolde, Wald- und Wiesenkobolde, Rotkappen. Kobolde sind fast ungefährlich und dafür, dass sie keine Waffen führen oder starke Kampfmagie haben, haben sie wenigstens ihren Spaß im Spiel. Ganz hilflos sind Kobolde mit ihren Zaubern natürlich nicht: Ein Stolperzauber zur rechten Zeit kann lebensrettend sein.
Sie besitzen die magische Fähigkeit aus der SCHABERNACKZAUBEREI:

Goblins:

Goblins sind klein und boshaft und von schwärzlich-brauner oder grüner Haut- und Gesichtsfarbe. Sie werden von ihren Herren, den Tuatha de Danann, gerne als einfaches Kriegsvolk eingesetzt. Auf den britischen Inseln werden auch ganz allgemein die hässlicheren Kobolde als Goblins bezeichnet. Es gibt einige unter ihnen die über magische Fähigkeit verfügen und sich sogar in Tiergestalten verwandeln können. Andere wieder, und  das sind die mehreren, sind einfach nur etwas beschränkt, bösartig, aggressiv und stehlen was ihnen in den Finger kommt.

In der Frühzeit der Menschheit kam es oft vor das sie sich explosionsartig vermehrten und dann eine große Plage wurden.. Es war zu der Zeit als die Kraft der Tuatha de Danann, die sie kontrollierten, immer mehr abnahm, Sie überfielen dann die Behausungen der Menschen. So kam es damals immer wieder zu Kämpfen der Menschen mit den wilden Goblins.